twin mirror gamescom 2018 logo cover int.ent news

Twin Mirror: Der Mind Palace und das Double (gamescom 2018)

Dontnod Entertainment und Bandai Namco haben auf der gamescom 2018 in Twin Mirror das Double und den Mind Palace von Sam gezeigt.

In dem Psycho-Thriller stellt sich der Enthülltungsjournalist Sam einem episodischen Adventure. Der erste von drei Teilen „Lost on Arrival“ erscheint 2019 für Xbox One, PlayStation 4 und PC. Der Protagonist wacht ahnungslos in einem Hotelzimmer auf, da er sich nicht an die Geschehnisse aus der letzten Nacht erinnert. Doch eins irritiert ihn: sein Hemd ist voller Blut. Um zu rekapitulieren, was passiert ist, muss er sich dem Mind Palace stellen und so Stück für Stück das Geheimnis lüften, was er getan hat.

Werbung

In Twin Mirror kommt der Journalist Sam Higgs zurück in seine Heimatstadt Basswood. Er hat sie vor Jahren wegen des Todes eines alten Freundes verlassen. Die Rückkehr fällt ihm aber schwer, weil seine Emotionen und die Erinnerungen wieder aufkommen. Mit seinen Fähigkeiten versucht er aber trotz seines innerlichen Konflikts den Leuten zu helfen und verschiedene Fälle aufzuklären.

Der Mind Palace ist der Schlüssel zur erfolgreiche Investigation

Die Wahrheit herauszufinden ist nicht leicht. Im ersten Moment erscheint Sam sein Double, der ihn nach dem Aufstehen warnt nicht ins Bad zu gehen. Dennoch entscheidet sich Sam dafür rein zu gehen und findet das blutige Hemd im Waschbecken liegen. Da er sich aber an nichts erinnern kann, kann er im Hotelzimmer zum einen in der echten Welt wie auch in seinem Mind Palace herausfinden, welche Schlüsselgegenstände dazu führten, dass er dort gelandet ist. Im Mind Palace hat Sam die Möglichkeit verschiedene Szenarien abzuspielen, die ihm die Erinnerungen an die Vergangenheit geben. So kann er beispielsweise Hinweise im Raum finden, die ihm bei seiner Suche in der realen Welt helfen.

Twin Mirror erinnert vor allem an Life Is Strange, das ebenfalls von Dontnod Entertainment entwickelt wurde. Auch an die Funktion bestimmte Erinnerungen abzuspielen, wenn der Spieler der Meinung ist, die richtige Kombination gefunden zu haben, erinnert an Max‘ Zurückspul-Möglichkeit. Ein Beispiel dafür ist in Twin Mirror, dass Sam im Hotelzimmer bemerkt, dass er vor dem Schlafengehen nicht direkt ins Bett gegangen ist. Ein kaputtes Handy, eine Fernbedienung und sein Sitzabdruck auf dem Bett geben ihm die Hinweise darauf, was er gemacht hat. Die richtige Kombination ist übrigens, dass neben dem Fernseher ein Loch in der Wand ist. Das kaputte Handy liegt am Boden, wobei Sam zunächst herausfinden muss, wie es dorthin gekommen ist.

Artikelbild: Bandai Namco/Dontnod Entertainment, Video: YouTube

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen