pode gamescom 2018 logo cover int.ent news

Pode: Eine Freundschaft zwischen Stein und Licht (gamescom 2018)

Die schwedischen Entwickler Henchman & Goon haben in Pode auf der gamescom 2018 eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem gefallenen Stern und einem Stein gezeigt.

Das Puzzle-Game ist inspiriert aus norwegischer Kunst und landschaftlichen Eindrücken. Pode ist ein kooperatives Abenteuer zwischen einem gefallenen Stern und einem Stein. Jeder der beiden hat unterschiedliche Fähigkeiten und der Spieler hat die Möglichkeit sich diese zu eigen zu machen, um die Puzzle zu lösen. Es kommt auf Freundschaft und Kooperation an, um die Rätsel in Pode zu lösen. Pode ist für Nintendo Switch bereits erhältlich, erscheint im September 2018 für PlayStation 4 und soll im kommenden Jahr für PC erscheinen.

Werbung

Kooperatives und freundschaftliches Puzzlen

Der gefallene Stern ist auf der Erde gelandet und möchte gerne wieder nach Hause. Da er jedoch keinerlei Chance hat von alleine wieder an den Himmel zu gelangen, trifft er auf den Stein. Der Stein will ihm helfen und so helfen sich beide einen großen Felsen zu erklimmen. In diesem Felsen begegnen ihnen jedoch zahlreiche Puzzle und Level, bevor der Stern wieder nach Hause darf.

Der Stern hat die Möglichkeit zu leuchten. Mit dieser Fähigkeit kann er nicht nur die Natur sprießen lassen, sondern gibt Hinweise auf die vor ihnen liegenden Puzzle. So gibt es beispielsweise Symbole an den Wänden, die nur der Stern „frei leuchten“ kann. Der Stein hingegen hat die Möglichkeit Steinblöcke nach Kirby-Manier anzusaugen und an die richtigen Stellen zu platzieren. Ein Beispiel dafür ist, dass der Stern die Symbole an der Wand beleuchtet, während der Stern den Steinklotz mit dem entsprechenden Symbol an die passende Stelle platziert. Mit einer Kombination aus beiden Charakteren ist es am Ende möglich die Puzzle zu lösen.

Artikelbild: Henchman & Goon, Video: YouTube

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen