anthem logo cover 2 int.ent news

Anthem: Der Kampf gegen die Dominion und den Sturm (EA Play 2018)

BioWare hat während des EA Play 2018-Events kurz vor der E3 2018 ihr Action-Rollenspiel Anthem mit Story-Fokus und Lore-Inhalten weiter enthüllt.

In Anthem schlüpfen Spieler in die Rolle eines Freelancers. Sie müssen sich den Gefahren der unvollständigen Open World stellen, die nicht nur der Sturm ist, sondern auch ihre gegnerische Fraktion, die Dominion. Dies sind außerirdische Kreaturen, die ebenfalls diesen Planeten beheimaten und es den überlebenden Menschen nicht leicht machen. Außerhalb der Städte sind die Freelancer auf ihre Javelin Exo-Suits angewiesen, da die restliche Welt nicht zum menschlichen Leben geeignet ist. Anthem erscheint am 22. Februar 2019 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Der Einstieg ins Spielgeschehen von Anthem

In dem Action-Rollenspiel haben Spieler die Auswahl aus vier Klassen: Ranger, Storm, Colossus und Interceptor. Angelehnt sind die Klassen an typische Rollenspiel-Klassen aus anderen BioWare- und auch anderen Games. Entsprechend andere Fähigkeiten und Fertigkeiten werden Spieler haben, wenn sie sich für eine Klasse entschieden haben. Spieler können die Welt alleine oder in Gruppen betreten und ihre Missionen bewältigen. Ihr Ziel als Freelancer ist die Verteidigung des Anthem gegen die Dominions und den aufziehenden Sturm. Die Dominions wollen den Anthem of Creation haben, um eine kraftvolle Waffe zu entwickeln und die Welt zu beherrschen.

In der offenen Spielwelt können Spieler sich verschiedenen Missionen widmen. Bisher hat BioWare jedoch nur eine Sorte von Kreaturen gezeigt, auf die die Spieler treffen. Zu diesen Gegnern zählen die so genannten Scars. Um diese zu bezwingen, haben Spieler neben den Fertigkeiten Schusswaffen. Da es sich um ein futuristisches Setting handelt, sind die Waffen nicht nur von menschlicher Natur.

Keine Romanzen, kein PvP und keine Lootboxen

Typisch für BioWare-Spiele sind beispielsweise in Dragon Age, Mass Effect oder auch Star Wars: The Old Republic seine Team-Mitglieder daten zu können. Diese Option wird es jedoch in Anthem nicht geben. Trotzdem wird es Freundschaften zwischen den Charakteren und auch den Spielern geben, die durch das Spiel hinweg wachsen.

In Anthem wird es zudem auch keine Möglichkeit geben sich mit anderen Spielern zu messen. Daher schließt BioWare eine kompetitive Variante, also PvP, aus. Dafür gibt es aber auch keine Lootboxen, um seinen Charakter zu verbessern und somit anderen Spielern durch Käufe im Weg voraus zu sein. Lediglich bestätigt wurde die Möglichkeit sich kosmetische Gegenstände zu kaufen. Spieler wissen aber bereits, um was für einen Gegenstand es sich dann handeln wird, bevor sie es kaufen.

Anthem erscheint am 22. Februar 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Bestelle Anthem gleich vor (Amazon Partnerlink):

Artikelbild: Electronic Arts/BioWare, Video: YouTube

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen