E3 2017: Spider-Man

Spider-Man: Missionen, Werkzeuge und Anzüge der Spinne

Spider-Man erscheint demnächst für die PlayStation 4. Das bestätigte Entwicklerstudio Insomniac Games vor kurzem und erlaubte Gameinformer das Spiel vorab zu testen. Dabei erfuhren die Kollegen mehr über New Yorks offenen Spielrasen und dessen Nebenaufgaben, Spideys Gadgets und Anzüge. Spider-Man erscheint am 7. September exklusiv für die PlayStation 4.

Spider-Mans neue Welt und alternative Story

Der Netzwerfer spinnt seit 1962 seine Netze am liebsten in New York, hat mehrere Nebenreihen wie Ultimate Spider-Man oder The Amazing Spider-Man. In diesen hat er mal die eine als auch die andere Geliebte, wie zum Beispiel Mary Jane Watson, Gwen Stacy oder die Diebin Black Cat.

Aber nun gaben Insomniac Games und Sony bekannt, eine ganz eigene Geschichte von Spider-Man erzählen zu wollen, wie sie so in Film, Spiel und Comic bisher noch nicht vorgekommen ist. Dennoch kommen bekannte Charaktere wie Miles Morales, Harry Osbourne oder auch Mary Jane Watson vor. Auch fehlen Schurken wie Wilson Fisk oder Mr. Negative nicht, stehen aber nicht im Mittelpunkt der Story von Spider-Man.

Der Spieler schlüpft in den rot-blauen Anzug von Spider-Man, der schon Erfahrung im Heldengeschäft hat und nicht etwa erst anfängt sich zum Helden zu entwickeln. Trotzdem muss er sein Privatleben als Peter Parker und seinen Helden Alter Ego unter einem Hut bekommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn die gesamte Bevölkerung New Yorks auf einen zählt.

Gadgets auf technischem Höchstniveau

Peter Parker ist nicht nur als Spider-Man flott unterwegs, sondern auch auf technischem Niveau. So hat er sich den Anzug und den Netzwerfer zum Beispiel selbst gebastelt. Aber eine Funktion beim Netzwerfen reicht nicht aus. Daher hat er noch weitere Methoden entwickelt. Das Gadget-Rad ist Teil des Interfaces in Spider-Man, in dem Spieler ihre Präferenzen zum jeweiligen Augenblick auswählen können.

Stolperdraht

Auf der E3 zeigte Insomniac bereits den Stolperdraht. Dieses Gadget erlaubt es eine Falle an Wänden oder sogar an Feinden selbst zu heften. Läuft ein Feind in einer Mission an einer Wand vorbei, an der der Stolperdraht angebracht ist, löst er diesen aus und wird zur Wand hingezogen und eingewickelt. Außerdem kann Spidey den Stolperdraht an einen Feind heften. Läuft der Gegner an einen Kollegen vorbei läuft, löst sich der Stolperdraht aus und die beiden knallen aufeinander.

Eine weitere Funktion zeigt Spider-Mans Persönlichkeit auf. Kämpft Spider-Man auf einem Dach und schleudert einen Feind über den Rand, löst sich der Stolperdraht aus und klebt diesen an eine Wand. Denn nach wie vor tötet Spider-Man nicht.

Netzbomben

Die Netzbombe ist ein Klassiker unter Spider-Man-Kennern. Wenn Spidey dieses Gadget wirft, steigt es kurz auf und explodiert daraufhin. Dabei werden Netze in alle Richtungen geschleudert, die nahestehende Gegner einwickelt und für eine Zeit beschäftigen. Dann kann Spider-Man sich die bösen Buben vorknöpfen und mit anderen Netzen oder mit Muskelkraft unschädlich machen. Weiterhin hilft es die Bomben aufzuwerten, um Gegner länger gefangen zu halten.

Spider-Drone

Die Spider-Drone kann die freundliche Spinne während eines Kampfes in die Luft werfen und agiert dann als eigenständiger Verbündeter. So schießt sie mit Netzen auf Gegner und wickelt diese ein. Außerdem dient sie als Ablenkung, um sich an Gegner vorbei zu schleichen. Die Spider-Drone soll es als Pre-Order Bonus geben, kann aber auch im Laufe des Spiels freigeschaltet werden.

Spider-Man: Eine Spinne, die sich kleidet

Die beliebteste Spinne New Yorks kann sein Outfit ändern. Insgesamt 24 Silhouetten zeigt das Alpha-Material auf, welches Gameinformer gezeigt bekam. Aber weitere kosmetische Gegenstände sollen folgen. Die Anzüge sind außerdem von Filmen, Spielen und Comic inspiriert. Weitere Anzüge hat der Entwickler aber exklusiv für das Spiel geschaffen. Außerdem verfügt jeder Anzug über spezielle Fähigkeiten, die aber auch untereinander austauschbar sind. Somit kann jeder seine eigene Lieblingskombination aus Anzug und Fähigkeit wählen. Außerdem sind alle Anzüge im Spielverlauf freischaltbar, auch wenn einige Anzüge als Pre-Order Bonus erhältlich sind.

Spider-Man: Missionen, Werkzeuge und Anzüge der Spinne

Open World, Nebenquests und Verbrechensbekämpfung

Da Spider-Man als offene Welt gestaltet ist, fallen alle möglichen Aufgaben an. So können Nebenmissionen von Black Cat, Taskmaster oder auch Wilson Fisk behandelt werden. Black Cat plant irgendetwas Großes. Ihre Aufträge und Katzen zu finden soll dabei helfen, ihren Story-Teil zu enthüllen. Der Taskmaster ist ein bekannter Gegenspieler von Spider-Man, der die Fähigkeit hat, andere Fähigkeiten zu kopieren, wenn er diese sieht. Er hinterlässt Spider-Man Handys und dergleichen, um ihm Aufgaben zu stellen und ihn dabei zu beobachten.

Obwohl der „Kingpin“ Wilson Fisk im Gefängnis sitzt, boomt sein Business. Spider-Man kann Unterschlüpfe von Fisk hochnehmen und die darin arbeitenden Handlanger zu Brei klopfen. Außerdem kann der Spieler Peter Parkers alte Rucksäcke finden. Diese beinhalten Informationen über Peters Vergangenheit und wie er zu dem geworden ist, was er ist. Zu guter Letzt darf das allgemeine Verbrechen nicht fehlen. Es können Ladendiebstähle, Verfolgungsjagden und Schießereien überall zu jedem Zeitpunkt passieren. Außerdem sind die Grenzen zwischen den Verbrechen fließend. So kann ein Ladendiebstahl zum Beispiel in eine Verfolgungsjagd übergehen oder die Inner Demon’s Gang von Mr. Negativ gerät in einer Story-Mission in eine Schießerei. Eins ist auf jeden Fall sicher: die Stadt schläft nicht.

Das könnte Dir ebenfalls gefallen (Amazon Partnerlink):

Artikelbild: Insomniac Games/Sony Interactive Entertainment, Video: YouTube

Quelle: Gameinformer (Englisch)

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris, Micha und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen