ark aberration logo cover int.ent news

ARK: Survival Evolved – Wingsuits, Kletterausrüstungen und Seilrutschen

Aberration heißt der kommende AddOn-Titel für ARK: Survival Evolved, der die Spieler mit in unterirdische Gebiet entführt.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Spielprinzip ergänzt Aberration die Mechaniken um unterirdische Gebiete, da sich die Umgebung einer radioaktiven Sonneneinstrahlung auseinandergesetzt sieht. Um diesen bisher unbekannten Umständen zu bestehen, muss der Spieler Ressourcen sammeln, die ihm dabei helfen, die Radioaktivität in der fehlerbehafteten ARK zu überleben. Um an diese zu gelangen, gibt es eine ganze Reihe von Kletterausrüstungen, wie etwa Wingsuits und Seilrutschen. Auch kann der Spieler Fischfangkörbe oder Gas-Behälter nutzen, die dazu dienen, an die Festung um Höhlen und Klippen zu bringen.

Erschwerte Bedingungen in der ARK

Erdbeben, radioaktive Strahlung und Gaslecks gehören zum Alltag der fehlerbelasteten Umgebung, in der die Wartungssystem nicht funktionieren. In den Untiefen und auch an der Luft macht die Strahlung nicht Halt vor mutierten Kreaturen, den so genannten Nameless. Diese suchen nämlich die Insel heim. Dazu gehört etwa der Stone Crest, der Rock Drake, der Lantern Pug, der Cave Crustacean oder auch die Reaper Queen. Mehr Informationen dazu findet ihr im Trailer zur Erweiterung.

Aberration erscheint am 12. Dezember 2017 für alle verfügbaren Plattformen, auf denen auf ARK: Survival Evolved erhältlich ist.

Artikelbild: Studio Wildcard/Instinct Games, Video: YouTube

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen