Overwatch: Der Halloween-Horror kehrt zurück mit neuen Skins

In Blizzard Entertainments Overwatch erwachen Monster und böse Kreaturen während des diesjährigen Halloween-Horror-Events.

Nach den Sommerspielen mit Lúcioball kehrt nun die kalte Jahreszeit langsam ein. Mit dem 10. Oktober 2017 startet das Halloween-Event in Overwatch, welches den Spielern das Fürchten lehren soll. In dem dreiwöchigen Event gibt es Halloween-Lootboxen, die gefüllt sind mit neuen Skins für Zenyatta, Zarya, Torbjörn, McCree, Ana, Soldier 76, Mei und Symmetra. Außerdem gibt es passende Sprays, Highlight-Intros, Emotes, Sprüchen und Spieler-Icons mit Halloween-Thema. Das Event geht vom 10. bis zum 31. Oktoer 2017 und ist für Overwatch auf Xbox One, PlayStation 4 und PC verfügbar.

Dr. Junkenstein nimmt Rache in Overwatch

Der Spieler gegen Umgebung (PvE)-Brawl kehrt dieses Jahr zurück mit über 50 Halloween-Gegenständen und denen aus vergangenem Jahr. In Junkensteins Rache stellen sich die Helden gegen die Horden von Dr. Junkenstein – besser bekannt als Junkrat. Neben den üblichen Wellen und Endkampf gibt es seit diesem Jahr auch den Endlos-Brawl, in dem sich Spieler gegen endlose Wellen an Kreaturen stellen. Gemeinsam mit drei Spielern müssen Helden die Wellen besiegen und sich gegen Junkensteins Monster, Dr. Junkstein selbst, den Seelenernter, der geheimnisvollen Beschwörerin und der Hexe des Waldes stellen. Um sich einen ehrenhaften Namen zu machen, können sich Spieler im Endlos-Modus so vielen Wellen wie ihnen möglich ist, stellen und sich einen Platz in der Ruhmeshalle sichern.

Sollten sich Spieler aber auch außerhalb des Arcade-Modus nach Eichenwalde wagen, so bekommen sie eine gruselige Version der Karte gezeigt.

Neue Skins für Symmetra, Ana oder Torbjörn

Artikelbild & Screenshots: Blizzard, Video: YouTube

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen