my memory of us gamescom 2017 logo cover int.ent news

gamescom 2017: My Memory of Us

Auf der gamescom 2017 haben die Entwickler von Juggler Games das erste Gameplay von My Memory of Us gezeigt.

My Memory of US ist ein Puzzle-Plattformer, der die Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Jungen erzählt. Ein Krieg bricht aus und der böse König schickt seine Roboter-Armee in die Städte, um diese zu plündern. Bewohner werden währenddessen aus mysteriösen Gründen entführt. Darunter auch die beiden Kinder. Und hier fängt das Spiel an. Die Story ist inseriert von Ereignissen aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Präsentation des Spiels ist in schwarz und weiß mit ein bisschen rot. Dadurch erinnert das Ganze an den Film Schindlers Liste, welcher auch als Inspiration gedient hat.

Werbung

My Memory of Us – Die Erinnerung an zwei Kinder

Der Spieler übernimmt die Kontrolle von den beiden Kindern. Beide haben ihre eigenen Fähigkeiten. Der Junge zum Beispiel kann schleichen und das Mädchen kann schneller laufen. Die Puzzles sind so gebaut, dass beide Kinder zusammenarbeiten müssen. Ab und zu gibt es kleine Mini Games, die etwas Abwechslung ins Spiel bringen. Die Story wird komplett ohne Text erzählt. Konversationen werden mit Symbolen oder Emotionen dargestellt. Auch wenn man zwei Charaktere hat, gibt es keinen Koop-Modus.

My Memory of Us hat noch keinen festen Termin und soll erstmal für PC erscheinen.

Artikelbild & Screenshots: Juggler Games, Video: YouTube

Über Ehemalige