blade & soul gunslinger gamescom 2017 logo cover int.ent news

gamescom 2017: Blade & Soul – Gunslinger vorgestellt

NCSoft hat eine neue Klasse für ihr Martial Arts-MMO Blade & Soul auf der gamescom 2017 enthüllt: den Gunslinger.

Blade & Soul ist ein MMO mit japanischer Zeichenkunst, welches seit Januar 2016 für europäische Spieler spielbar ist. Grund genug eine neue Klasse auf der gamescom 2017 anzukündigen, die einen schussgewaltigen Wind in das Spiel bringt. Der Gunslinger verfügt über zwei Modi, zwischen denen er ständig wechselt und führt durch unterschiedliche Fertigkeiten Feuer- oder Schattenschaden aus. Der Gunslinger ist seit August 2017 in Blade & Soul spielbar.

Werbung

Zwischen Feuer und Schatten in Blade & Soul

Spieler können mit dem Gunslinger zwischen Feuer- und Schattenattributen auswählen und sie immer wieder wechseln. Was mit den jeweiligen Schadenstypen einhergeht, ist, dass Feuerschaden Schaden über die Zeit verursacht, während Schattenschaden kräftigeren Schaden austeilt. Feuer-Gunslinger haben zudem die Fähigkeit Flächen-Schaden anzurichten, um mehrere Feinde gleichzeitig zu attackieren. Schatten-Gunslinger hingegen bekommen eine Gegenheit über die gesamte Zeit, in der man Schaden anrichtet, Kraft aufzuladen und sie später in einem mächtigen Angriff zu entfesseln.

Generell gelingt es dem Gunslinger sehr schnell mit der Waffen und dem Ausweichen von Angriffen umzugehen. Dabei kann er sich mit Gegner-Horden messen, um sie mit Salven aus Schatten- oder Feuerkugeln anzugreifen.

Wo andere MMOs ein deutlich westlicheres Setting aufweisen, hat Blade & Soul vor allem chinesische und koreanische Einflüsse. Spieler wählen, wie üblich, ihre Klasse zu Beginn des Spiels und können dabei zwischen den typischen Klasse, wie etwa Krieger, Magier oder Druide auswählen. Der Gunslinger ist die mittlerweile zehnte Klasse für Blade & Soul.

Blade and Soul ist seit 2012 für den PC kostenlos spielbar. Der Gunslinger wird in Europa ab August 2017 zur Verfügung stehen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Maik Gasse

Hi mein Name ist Maik, zur Zeit Maschinenbau Student in Köln Als leidenschaftlicher Zocker und gelegentlicher Hobby-Schreiber verfasse ich hier auf in-ent.de zusammen mit Chris und Lukas Gaming-relevante Artikel.

Kommentar verfassen