final fantasy xiv stormblood samurai logo cover int.ent news

FF XIV: Stormblood – Samurai freischalten

Mit Stormblood kehrt der neue Job Samurai in das MMORPG Final Fantasy XIV ein, dessen Freischaltung wir euch erklären möchten.

Die Samurai-Klasse in Stormblood bringt alles mit sich, wenn es um Nahkampf und Schaden geht. Passend zum fernöstlichen Stil in den neuen Gebieten, bietet sich der Samurai an in das Spiel zu kommen. Mit seiner mächtigen Katana ausgestattet, kann er auch entsprechend austeilen. Wie auch der Rotmagier, müssen die Grundvoraussetzungen erfüllt werden. Neben dem Erwerb des AddOns solltet ihr die Hauptgeschichte aus A Realm Reborn und Heavensward abgeschlossen sowie Level 50 mit einer Kriegerklasse haben. Die Starteraufgabe heißt „The Way of the Samurai“ und ihr könnt diese in Ul’dah finden.

Werbung

Als Samurai durch Stormblood kämpfen

samurai ff xiv stormbloodUm die Job-Quest anzunehmen, solltet ihr euch auf den Weg nach Ul’dah machen. In der Nähe des Ätheriten und den Treppen von Nald findet ihr auch schon den entsprechenden Questgeber. (X:9.2 | Y:9.1) Sprecht ihn an und nehmt die Quest an, um euch auch schon gleich auf den Weg zu machen sie zu erledigen. Geht also in die Gladiatoren-Gilde und geht die Stufen runter in den Hinterraum. Dort angekommen, seht ihr einen alten Mann sitzen, der euch seine weisen Worte als Samurai erzählt. Sobald ihr ihm aufmerksam zugehört habt, bekommt ihr auch schon den entsprechenden Job-Kristall von ihm und könnt fortan als Samurai spielen. Dazu gibt er euch auch gleich eine passende Katana.

Die Kampfkunst der Samurai erblühte in Eorzea im Kampf um das Inselreich Hingashi. Nach der Vereinigung des Landes stumpften jedoch die Samurai ab und es gab nur noch wenige talentierte Katana-Krieger. Ihr Wille zerbrach und die einst wahren Samurai drohten auszusterben. Nun erheben sich aber neue Talente, die den alten Glauben annehmen wollen und hart trainieren, um den Weg des Samurai zu folgen.

Artikelbild: Square Enix

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und habe Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin erfolgreich studiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen und schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier bei int.ent news und kümmere mich hier um die Organisation.

Kommentar verfassen