the legend of zelda breath of the wild logo cover intent newsthe legend of zelda breath of the wild logo cover intent news

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Unterschiede von Nintendo Switch und Wii U

Nintendo hat nun offengelegt, welche Unterschiede es für die Nintendo Switch– und Wii U-Versionen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild geben wird.

Am 3. März 2017 wird The Legend of Zelda: Breath of the Wild für Nintendo Switch und Nintendo Wii U erscheinen. Beide Versionen unterscheiden sich vom Inhalt her nicht direkt, machen aber optische und akustische Unterschiede. Nach der Ankündigung der Nintendo Switch ist aber die Frage offen, welche markanten Unterschiede denn nun bekannt sind und ob sich der Kauf für die Nintendo Switch lohnt.

Werbung

Breath of the Wild kommt mit mehr Leistungsumfang und Sammlereditionen auf Nintendo Switch

Den wohl größten Unterschied machen vor allem die Sammlereditionen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild aus. Es gibt sowohl eine Special Edition und eine Master Edition für Nintendo Switch, die es für Nintendo Wii U nicht geben wird. Die amiibo, die zu dem Zelda-Rollenspiel erscheinen wird, sind mit beiden Versionen kompatibel.

Die Nintendo Switch-Version profitiert von der etwas stärkeren Leistung der Switch. Entsprechend wird sie in 900p das Bild wiedergeben können. Die Wii U hingegen bleibt bei einer 720p Auflösung. Beide Versionen laufen mit 30 Bildern die Sekunde (fps). Akustische Unterschiede macht die Switch auch aus, denn die Umgebungsgeräusche können besser wiedergegeben werden. Dazu gehören Geräusche, wie etwa Wind und Wasser odoer auch die Schritte von Link. Optisch macht die Switch auch den Unterschied aus, dass es unterschiedliche Buttons gibt, die an die entsprechenden Endgeräte angepasst werden.

Artikelbild: Nintendo

Quelle: IGN.com | Nintendo Explains Differences Between Switch, Wii U Versions of Zelda: Breath Of The Wild (Englisch)

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen