dreadnought logo cover intent news

Dreadnought: Mit Raumschiffschlachten in die Closed Beta-Phase

Das 5v5-Weltraum-Actionspiel Dreadnought von Grey Box, Six Foot und Yager wird Ende April 2016 in die geschlossene Beta gehen.

Die Betaphase startet am 29. April 2016 ausschließlich für PC-Spieler. Mit verschiedenen Vorbestellerpaketen lädt Yager zudem zur Beta ein, um an den teambasierten und strategischen Weltraumschlachten teilzunehmen. Geplant ist Dreadnought als kostenlos spielbares Game. Mit dem Hunter Pack und dem Mercenary Pack gibt es aber bereits ab dem 29. April Zugriff auf die geschlossene Beta-Phase.

Werbung

Die Vorbestellerpakete im Überblick

Zum Einen gibt es das günstigere Hunter Pack, das für 9,99 Euro zu erwerben ist. Mit dabei ist ein mittelschweres Heldenschlachtschiff namens Morningstar sowie 500 Grey-Box-Punkte (GP). Damit können sich Kapitäne Schiffsembleme, Verzierungen und weitere zusätzliche Gegenstände erwerben. Zudem gibt es auch einen Elite-Status, der sieben Tage anhalten soll, um den Spielern einen Boost an Erfahrungs- und Flottenpunkte in jedem Match zu ermöglichen. Eine Schiffsverzierung ist ebenfalls im Hunter Pack dabei im entsprechenden Hunter-Pack-Design und ein Flottenrekrutierungspack, um zwei Freunde einen Zugang zur Closed Beta zu ermöglichen.

Das Mercenary Pack hingegen bietet gleich fünf neue Raumschiffe für die virtuelle Garage: eine mittelschwere Korvette namens Outis, ein leichter Artilleriekreuzer namens Silesia, einen schweren Zerstörer namens Huscarl, einen schweren taktischen Kreuzer namens Kali und die im Hunter Pack enthaltene Morningstar. Darüber hinaus bekommen Spieler gleich 3.000 GP und 30 Tage den Elite-Status. Vier Freunde können zudem mit dem Mercenary Pack rekrutiert werden mit den jeweiligen Designs, Lackierungen und Emblemen. Das Paket gibt es für 39,99 Euro zu erwerben.

Artikelbild: Yager/Grey Box, Video: YouTube

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen