Diablo 3

Diablo 3: Patch 2.4.0 Ausblick

Nachdem der Patch 2.4.0 für Diablo 3 Reaper of Souls bereits auf dem PTR (public test realm) bereit steht wird er in den nächsten Tagen und noch vor dem Start der Season 5 am 15. Januar live gehen.

Am 15. Januar startet in Diablo 3 die Season 5. Spätestens zum Start der Season wird Blizzard den Patch 2.4.0 für Diablo 3 freigeben. Der Patch enthält neben sehr vielen Anpassungen an bestehenden Gegenständen, Fähigkeiten und Monstern auch ein paar neue Features, die wir euch vorstellen wollen. Die PTR Patch Notes findet ihr hier.

Werbung

Neues Gebiet: Greyhollow Island

Mit dem Patch 2.4.0 kommen die Greyhollow Island in den Abenteuer Modus. Die zerklüftete Insel hat schon viele Schiffe in Not gebracht und ihre Strände und Klippen sind übersät mit zerstörten Schiffen. Die Insel selbst wird von dichtem Unterholz und düsteren Bäumen bewuchert. Jene, die sich auf das Innere der Insel wagen verschwinden spurlos.

Mit dem neuen Gebiet wird eine Quest in den Abenteuermodus eingebunden. Das Entwicklerteam von Diablo 3 hat sich dagegen entschieden die Quest in den bestehenden Handlungsfluss von Akt I bis V zu weben, sondern versucht mit einer Geschichte im Abenteuermodus etwas Neues. Bisher wird im Abenteuermodus auf Storytelling verzichtet und es gibt nur die Kopfgelder Quests.

Überarbeitung von Klassen-Sets und legendären Gegenständen

Blizzard überarbeitet die Effekte von vielen bestehenden legendären Gegenständen und verbessert einige Klassen-Sets.

Anpassungen bei Klassen-Sets

Das Barbaren Set Thorns of the Invoker und das Dämonenjäger Set Shadow’s Mantle werden auf sechs Set-Gegenstände erweitert und mit neuen Boni ausgestattet. Die Sets Might of the Earth, Armor of Akkhan, Embodiement of the Marauder, Raiment of te Jade Harvester, Deisere’s Magnum Opus und Firebird’s Finery erhalten einen kleinen Boost, um mit den anderen Klassen-Sets mithalten zu können.

Schlussendlich werden The Legacy of Raekor und Monkey King’s Garb generalüberholt und mit neuen Skills und Boni versehen.

Anpassungen bei legendären Gegenständen

Bei den legendären Gegenständen werden viele Items mit der Möglichkeit Fähigkeiten der Charaktere zu verbessern angepasst, um auch wirklich nutzbar zu werden und nicht ausschließlich in Kanais Würfel zu landen.

Neue Set  Legacy of Nightmares

Zusätzlich zu den Änderungen an Klassen-Sets und legendären Gegenständen stellt Blizzard das Legacy of Nightmares Set vor. Wenn das aus zwei Ringen bestehende Set das einzige aktive Set ist wird der Schaden und die Verteidigung des Spielers pro uralten Gegenstand angehoben.

legacy-of-nightmares-intent
Der Effekt vom Set Legacy of Nightmares

Keine Saisonale Gegenstände mehr

Bisher wurden mit jeder Season zwar neue Gegenstände vorgestellt, diese waren aber vorerst nur in besagter Season verfügbar. Erst nach der Season wurden die neuen Gegenstände für die Non-Season Spieler hinzugefügt. Mit Patch 2.4.0 und Season 5 wird sich das ändern. Statt saisonaler Gegenstände erhält der Spieler über die Season verteilt sechs Set Teile über Headrig’s Gift. Jedes dieser Geschenke enthält zwei Set Items. Der Erhalt der Geschenke ist jedoch an die Meilensteine der Season gebunden und nicht an den Charakter. Man kann also nicht pro Charakter sechs Set-Gegenstände erhalten sondern insgesamt nur sechs.

Zusätzlich zu den Geschenken gibt es neue Portraitrahmen und ein neues Haustier als Begleiter.

portrait-intent
Die neuen Portraits der Season 5
minion-intent
Das neue Haustier der Season 5

Neue Farming Möglichkeit: Set Dungeons

Überall in Sanctuary tauchen neue Portale auf. Diese Portale führen den Helden in so genannte Set Dungeons. Hier lauern neue Gefahren und Herausforderungen, die einen schnellen Tod verheißen. Doch wer sich den Gefahren stellt und siegreich hervorgeht kann sich auf Set Gegenstände freuen.

set-dungeon-intent
Mögliche Aufgaben in einem Set-Dungeon

Verstärkte Rifts

Viele Spieler verfügen über Reichtümer großen Ausmaßes. Der Nephalem Geist Orek bietet für ein hübsches Sümmchen die Möglichkeit einen großen Rift zu verstärken. Wenn der Spieler es schafft, innerhalb des Zeitlimits den Rift Boss zu besiegen, erhält er neben den normalen drei Chancen einen Edelstein zu verbessern eine vierte Chance.

empowered-rift-intent
Für 4,6 Millionen Gold ermöglicht Orek in diesem Beispiel eine vierte Chance.

 

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.

Kommentar verfassen