Let’s play The Witcher 3 – 18

Wir suchen nach Hansi und sprechen mit den Muhmen des Buckelsumpf.

Unsere Spur scheint schon wieder zu erkalten. Unsere einzige Hoffnung noch Informationen im Sumpf zu erhalten ist, wenn wir Hansi finden. Doch das einzige Kind, welches bereit ist zu reden wird von der alten Frau bewacht und sagt entsprechend nichts. Wir überreden die anderen Kinder die Alte abzulenken, sodass wir den Aufenthaltsort von Hansi erfahren.

Werbung

Hansi wohnt in einem Baum und entpuppt sich als Göttling. Er hat seine Stimme verloren und kann uns entsprechend nichts über Ciri oder die Muhmen erzählen. Wir finden seine Stimme in einer Flasche verkorkt und bringen sie zurück zu Hansi. Als Dank hilft uns Hansi über die Alte bei dem Weisenheim mit den Muhmen in Verbindung zu treten.

Die Muhmen sprechen durch einen Wandteppich aus Menschenhaar zu uns und verlangen die Vernichtung eines uralten Bösen, welches das Dorf Niederwirr bedroht. Wenn wir das Böse vernichten wollen die Muhmen mit uns reden. Also begeben wir uns zum Dorf Niederwirr und lassen uns vom Dorfältesten das Problem erläutern.

Über Lukas Kochniss

Ich verbringe viele Stunden zockend am PC. Aus dem reinen Spielen entstand mit der Zeit auch eine Leidenschaft über das Gespielte zu schreiben und so habe ich mit Chris zusammen int.ent news gestartet. Ich bevorzuge CoOp Spiele und klassische RPGs mit guter Story. Multiplayer wie CS:GO mag ich dagegen weniger.

Kommentar verfassen