Let’s play Assassin’s Creed IV – 40

Wir besuchen Blackbeard bei seiner Feier in den Ruhestand und geraten in einen Hinterhalt.

Nachdem wir uns mit einem Feuerschiff unseren Weg aus Nassau gesprengt haben geht es in den Norden der Karte zu Blackbeard. Der alte Pirat feiert seinen Ruhestand doch nicht jeder in seiner Gruppe scheint mitfeiern zu wollen. Ein auffälliger Seemann entfernt sich vom Lager und trifft sich mit britischen Soldaten.

Diese starten einen Angriff auf die Feier. Wir müssen zu unserem Schiff fliehen und die Man O‘ War entern. Auf der Man O‘ War wird Blackbeard getötet und wir müssen fliehen.

Als nächstes suchen wir das Sklavenschiff Princess, um den Weisen wieder zu finden. Wir bekommen Hinweise über den Aufenthalt der Princess, doch dann werden wir Opfer einer Meuterei. Rackham scheint seinen letzen Funken Verstand verloren zu haben und übernimmt das Schiff. Er lässt Edward und Vane allein auf dem zerstörten Schiff zurück.

Wir stranden auf einer kleinen Insel und eigentlich geht es uns auch gut. Es gibt Essen und Trinken im Überfluss. Doch Vane scheint verrückt geworden zu sein. Anstatt sich selbst Essen zu suchen überfällt er uns in regelmäßigen Abständen und klaut unsere Rationen. Wir verfolgen Vane, um ihn zu Sinne zu bekommen, doch er greift uns mit Granaten und einer Flinte an, die er gefunden hat. Letztendlich müssen wir Vane töten.

Kurz darauf werden wir von einem Schiff wieder aufgenommen und sitzen zusammen mit Kidd in einer Bar. Rackham hat keine zwei Monate ausgehalten, bevor er nach Nassau gesegelt ist um das Pardon von den Engländern entgegen zu nehmen. Dabei wurde er von Kidd aufgesammelt.

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen