World of Warcraft: Blizzard plant WoW-Token

World of Warcraft: Blizzard plant WoW-Token

Blizzard Entertainment plant das MMORPG World of Warcraft mit dem WoW-Token zu bereichern.

Durch diese WoW-Marke erhalten Spieler Gold und Spielzeit, die sie untereinander via Auktionshaus tauschen können. Im WoW-Shop soll es demnach möglich sein mit Echtgeld eine WoW-Marke zu kaufen, um diese im Auktionshaus an einen anderen Spieler weiterzuhandeln. Der Spieler, der das Token daraufhin erworben hat, erhält dafür 30 Tage freie Spielzeit, kann diese dank dem seelengebundenen Gegenstand allerdings auch nicht weiterhandeln.

Ziel von Blizzard ist es Spielern mit überschüssigem Gold eine Lösung anzubieten, dieses sinnvoll nutzen zu können. Im Auktionshaus soll eine entsprechende Kategorie namens Spielzeit zum Zeitpunkt des Patches, mit dem das Token veröffentlicht wird, eingerichtet. Spieler können jedoch selbst nicht entscheiden, wieviel sie für ihr Token erhalten, sondern kann dieses nur zu einem bestimmten Wert verkaufen, den Blizzard vorschreibt. So soll das Token sich an den aktuellen Marktwert halten, ohne dabei auch Auktionshausgebühren zu verlangen.

YGTX29Q70FXI1425294379202

Wie teuer die WoW-Marke im Shop sein wird, wird erst zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt – ebenso, mit welchem Patch oder Update die WoW-Marke erhältlich sein soll.

Quelle: Battle.net

Artikelbild & Snapshot: Blizzard Entertainment

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

4 Kommentare

  1. also wirds praktisch kostenlos spielbar sein?!

    • int.ent news - Dein Online-Magazin für Games

      Indirekt – das Token kann schließlich trotzdem nur durch den Ingame-Shop erworben werden und durch das AH verkauft werden. Darüber hinaus müssen Spieler sich natürlich auch einloggen, um überhaupt auf das AH zugreifen zu können.

    • Kostenlosen testmonat ausnutzen. Freund der schon zockt und genug gold halt so lange nerven bis man selber genug ingame verdient.

    • int.ent news - Dein Online-Magazin für Games

      Also das komplette Paket an Informationen hat Blizzard auf battle.net online gestellt, da stehen auch alle Einschränkungen drin:
      http://eu.battle.net/wow/de/blog/18141101/wir-stellen-vor-die-wow-marke-02-03-2015

Kommentar verfassen