nintendo direct

Nintendo: Entschluss steht Mobile Games zu entwickeln

Nintendo hat angekündigt, dass sie ihre Videospiele auf dem Smartphone entwickeln möchten in Form von einer Kooperation.

Die neu entstandene Partnerschaft ist mit dem Mobile-Entwickler DeNA entstanden. Heute wurde entsprechend angekündigt, dass sich eine Nintendo IP in der Entwicklung für Smartphone-Geräte befindet und entsprechend auch optimiert wird. So sollen Titel von der WiiU oder vom Nintendo 3DS nicht einfach portiert werden, sondern neue Titel aus dem Nintendo-Haus entstehen.

DeNA ist bereits für Videospiele auf Android-, iOS- und Windows Phone-Geräten bekannt, wie etwa Rage of Bahamut, Star Wars Galactic Defense, Marvel War of Heroes und FF Airbourne Brigade. Gemeinsam mit Nintendo plant DeNA die Entwicklung einer Online-Mitgliedschaft, die von mobilen Geräten, sowie auch vom PC und von Nintendo Systemen abrufbar sein sollen. Dieser Service soll im Herbst veröffentlicht und präsentiert werden.

Ein asiatischer Finanzmanager namens Seth Fischer listet in einem persönlichen Brief an Nintendo-CEO Satoru Iwata auf, dass das Unternehmen gut platziert ist, um den mobilen Gaming-Markt beizutreten: „Wir glauben, dass Nintendo sehr profitable Spiele mit dem richtigen Entwicklerteam basierend auf einem InGame-Kosten-Modell machen kann.“ Es sei nicht mehr notwendig ein physisches Produkt anzubieten, sondern “ […]eine thematische Änderung in Konsumentenbedarf-, verhalten und erwartungen zu begrüßen, um von Bedeutung zu bleiben.“

Zuvor hatte Iwata ein Angebot Nintendo-Spiele auf mobilen Endgeräten anzubieten immer abgelehnt, weil die Plattform für die Spiele von Nintendo nicht den Umfang unterstützen, den sich Nintendo als Qualitätsmerkmal wünscht. Dennoch wurde seitens Nintendo wieder und wieder darüber nachgedacht eine Möglichkeit zu finden Mario, Link und Co. auch über mobile Geräte hüpfen, beziehungsweise laufen zu lassen.

Quelle: Polygon

 

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen