Hearthstone: Heroes of Warcraft bekommt Schwarzfels-Erweiterung

Blizzard Entertainment hat auf der PAX East bekanntgegeben, dass die Tiefen des Schwarzfels die nächste Erweiterung zu Hearthstone: Heroes of Warcraft ist.

Das Online-Kartenspiel von Blizzard bekommt nach den Erweiterungen Naxxramas und Gnome gegen Goblins die dritte Erweiterung Schwarzfels spendiert. Im Rahmen des AddOns kämpfen Spieler im Duell gegen Bosse aus dem World of Warcraft bekannten Schwarzfels. Der Schwarzfels soll bereits ab April für PC, Windows- und Android-Tablets, sowie für das iPad verfügbar sein.

Blackrock_Mountain_GameboardIm Spiel selbst kämpfen die Spieler gegen die sogenannten Dunkeleisenzwerge, Feuerelementare und Drachen. Auch Ragnaros der Feuerfürst stellt eine Herausforderung des Schwarzfels dar. Alle zusammen ringen sie um die Vorherrschaft des Berges. Spieler, die die Bösewichte aus dem Warcraft-Universum besiegen, können 31 neue Karten erhalten, die von dem Berg inspiriert sind. Somit ergeben sich auch neue Möglichkeiten sein Deck zu gestalten und aufzuwerten, um gegen anderen Spieler zu spielen.

Jeder Flügel des Schwarzfels kann gegen eine Gebühr von 700 Gold erworben werden. Alternativ können Spieler aber auch die Flügel gegen einen Aufpreis von etwa sechs bis sieben Euro freischalten. Das Gesamtpaket kostet Spieler etwa 22 bis 25 Euro und ist entsprechend ab April verfügbar. Bisher hat Blizzard jedoch noch nicht angegeben, wann genau der Schwarzfels zu Hearthstone: Heroes of Warcraft hinzugefügt wird. Im Vorverkauf gibt es bis zum 19. März jedoch exklusive Kartenrücken, die Spieler erwerben können.

Rend_Blackhand

Hungry_Dragon

Dark_Iron_Skulker

Artikelbild & Screenshots: Blizzard Entertainment

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen