Assassin’s Creed Rogue: Release für PC mit Eye-Tracking-Technologie

Ubisoft hat das Releasedatum von Assassin’s Creed Rogue für den PC mit neuer Eye-Tracking-Technologie angekündigt.

Assassin’s Creed Rogue, der aktuelle Ableger der Assassin’s Creed-Reihe für Xbox 360 und PlayStation 3, soll am 10. März 2015 für PC erhältlich sein. Gemeinsam mit Tobii Tech hat das Entwicklerstudio von Ubisoft in Kiew die Eye-Tracking-Technologie in das Spiel integriert. Beim Verwenden von Eye-Tracking schwenkt die Kamera mit der Blickrichtung des Spielers in die jeweilige Richtigung. Darüber hinaus gibt es für Assassin’s Creed Rogue auch spezielle Sammlereditionen.

ACRO_Screenshots_World_NY_EddieBennun_small

Das Eye-Tracking funktioniert insofern, dass Spieler eine SteelSeries Sentry benutzen müssen die diese Technologie auch unterstützt. Dadurch soll ein sogenannter unendlicher Bildschirm entstehen, der bei der Erkundung des neuen sichtbaren Gebiets helfen soll. So können Spieler nach links oder nach rechts auf den Bildschirm schauen, während die Kamera entsprechend der Bewegungsrichtung schwenkt.

ACRO_Screenshot_Env_ITKoritarev_small

Assassin’s Creed Rogue wurde von Ubisoft Sofia mit anderen Ubisoft-Studios in Singapur, Montreal, Quebec, Chendu, Mailand und Burarest entwickelt. Dabei erlebt der Spieler die Geschichte von Shay Patrick Cormac, der zum Assassinen-Jäger ausgebildet wird. Zeitlich gehört Rogue zur Geschichte des 18. Jahrhunderts während des Siebenjährigen Kriegs. Neben Nordamerika können Gebiete wie der Nordatlantik, das Appalachen-Flusstach und auch speziell New York erkundet werden. Die Adaption für PC wurde bereits angekündigt – jetzt soll das Spiel Anfang März erscheinen.

Für Rogue sollen auch verschiedene Versionen erscheinen. Vorbesteller im Uplay-Shop erhalten dabei eines von sieben Assassin’s Creed-Spielen ihrer Wahl. Darüber hinaus gibt es beim Vorbestellen der digitalen Version zwei Bonus-Pakete: Die Belagerung von Fort de Sable und Der Entdecker. Auch gibt es eine physische Sammlerbox zu Assassin’s Creed Rogue für den PC, der ein Artbook, drei Lithographien und den originalen Soundtrack enthält. Entsprechend gibt es auch die Möglichkeit eine zusätzliche Einzelspielermissionen, und weitere Gegenstände wie Rüstungen und Waffen zu bekommen.

Artikelbild: Ubisoft, Video: YouTube

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen