Guild Wars 2: AddOn Heart of Thorns angekündigt

ArenaNet hat im Rahmen der PAX South das erste AddOn Heart of Thorns für Guild Wars 2 angekündigt.

Heart of Thorns soll als erstes AddOn für Guild Wars 2 für einige Neuerungen und Änderungen sorgen. Dafür sorgt eine neue Klasse, eine neue Region, Klassen-Spezialisierungen, Gilden-Hallen und mehr Features. Auch wird es Neuerungen im WvW- und PvP-Bereich geben. Wann das AddOn erscheinen soll, ist bisher jedoch noch unbekannt.

Änderungen im Gameplay und den Klassen

GW2-HeartOfThorns-screenshot-4.4f626f12Eine neunte Klasse wird den acht bereits spielbaren Klassen hinzugefügt: Der Widergänger. Der Widergänger ist eine Klasse mit schwerer Rüstung und soll ausgerüstet sein für die Nebel des Schlachtfeldes. Dabei verfügt der Widergänger über neue Fertigkeiten und Kräfte.

Mit den Klassen-Spezialisierungen kommen auch die bereits spielbaren Klassen nicht zu kurz, denn diese können nun auch eine Waffe freischalten, die bisher nicht spielbar war. Dazu erhalten auch diese neue Eigenschaften, Fertigkeiten und Mechaniken, die es ermöglichen sollen den eigenen Charakter neu auszurichten.

Auch der Charakter-Fortschritt für ab Stufe 80-Spieler soll verändert werden, denn das Beherrschungssystem sorgt dafür, dass man seinen Charakter neu trainieren kann. Dank des Dschungels soll es nun möglich sein mit einem Drachen zu fliegen oder die Rindenpanzerung der sogenannten Mordrem durch Zerfetzen zu zertrümmern. Auch soll es neue Sammelmöglichkeiten geben, die dazu dient eine legendäre Waffe zu schmieden.

Die neue Spielwelt und das Gildensystem

GW2-HeartOfThorns-screenshot-8.bdf784a0Das neue Gebiet von Heart of Thorns wird das Herz von Maguuma sein, welches die Tiefen des Dschungels von Maguuma beschreibt. Der Drache Mordremoth führt in Maguuma seine Schergen, in dessen Region aber auch uralte Verbündete auf die Spieler warten, um gemeinsam gegen die Bedrohung anzukämpfen. Entsprechend wird es auch eine neue Lebendige Geschichte geben, sowie Gruppe-Inhalte, offene Welt-Inhalte und neue Boss-Kämpfe.

Guild Wars 2 bekommt Gildenhallen als zusätzliches Feature für Gilden. Wenn man mit Gilden-Mitgliedern zusammen in die Schlacht zieht ist es nun möglich eine Gildenhalle für sich zu beanspruchen, die ebenfalls im Stil vom Maguuma-Dschungel aussehen soll.

Neuer Spielmodus in PvP und neue Grenzlande im WvW

In dem kommenden PvP-Spielmodus namens Festung geht es darum Vorräte zu sammeln, um Soldaten anzuGW2-HeartOfThorns-screenshot-2.5655db74werben und die Kontrolle über eine feindlich gesinnte Festung zu übernehmen, wobei die eigene Festung verteidigt werden soll. Ziel ist es den Gilden-Herrn zu besiegen und die Festungstore zu stürmen. Mit dem Gildenteam-Feature soll darüber hinaus ein System implementiert werden, bei dem es darum geht in der Rangliste von Guild Wars 2 nach oben zu gelangen.

Im WvW erwartet die Spieler ein neues Grenzland, bei dem abermals Schlachten zwischen den Servern ausgeübt werden. Dabei gibt es Anhöhen, die mit Fallen gespickt sind und dessen Aufstieg zum Tod führen kann. Es soll diesmal wichtiger sein die Kartenziele zu erobern und auch zu halten, da durch diese Strategien, Taktiken und Spielmechaniken ermöglicht werden.

Quelle: Guild Wars 2

Artikelbild & Screenshots: ArenaNet, Video: YouTube

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen