World of Warcraft: DDoS-Attacke zum Release von Warlords of Draenor

Blizzard Entertainment bestätigte, dass der Launch von Warlords of Draenor alles andere als problemfrei lief.

Wie Blizzard auf battle.net nun bestätigt hat, wurde Warlords of Draenor zum Opfer einer DDoS-Attacke. Die Attacke sorgte dafür, dass viele Spieler eine hohe Latenzzeiten zu den jeweiligen Servern hatten und entsprechend nicht ordnungsgemäß spielen konnten. World of Warcraft: Warlords of Draenor stellt die fünfte Erweiterung von WoW dar und führt die Geschichte nach denen in Pandaria fort.

In Europa ist es besonders zu Problemen beim Login auf die Server gekommen, da eine große Menge Spieler auf die Server wollten. Blizzard habe daraufhin versucht die Probleme zu verbessern, jedoch leideten besonders amerikanische Spieler unter den Fixierungen. Als Konsequenz der Attacke und den Andrang der Spieler hat Blizzard die maximale Spieleranzahl pro Server heruntergesetzt. Welche Server wie weit heruntergesetzt wurden, ist abhängig davon, auf welchem Server die Spieler spielen. Als erstes Ziel setzt Blizzard jedoch voraus, dass es darum geht die Server wieder stabil laufen zu lassen.

Quelle: Blizzard Forum (Englisch)

Artikelbild: Blizzard Entertainment

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen