Deutscher Entwicklerpreis 2014: Die Nominierten stehen fest

Für den Deutschen Entwicklerpreis 2014 stehen seit heute Mittag die Nominierten fest.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird am 18. Dezember 2014 im Dock.One in Köln vergeben. Die Nominierten sind unter anderem bekannte wie etwa Deck 13, Crytek Frankfurt, Piranha Bytes, wie auch unbekanntere Studios, wie beispielsweise Mimimi Productions UG, bumm game GmbH oder stillalive studios GmbH. In Köln fand bereits am 6. November 2014 die Jurysitzung für den Entwicklerpreis statt, die nun die Nominerten bekanntgegeben hat.

In 19 Kategorien sind Spiele von Action-, Rollen-, und Strategiespiel bis hin zu Kinder-, Jugend- und Mobile-Spiele vertreten, die den Deutschen Entwicklerpreis Mitte Dezember gewinnen können.

Neben bekannten Größen, die beispielsweise in der Kategorie Beste technische Leistung mit Dieselstormers von Black Forest GmbH, Lords of the Fallen von Deck 13 Interactive GmbH, Risen 3 von Piranha Bytes und Ryse: Son of Rome von Crytek Frankfurt vertreten sind, gibt es auch Vertreter anderer Kategorien.

So treten beispielsweise als Bestes Familienspiel Bernd das Brot und die Unmöglichen von bumm game GmbH in collaboration with Chemira Entertainment gegen The Last Tinker: City of Colors von Mimimi Productions und Yes or kNOw von Reality Twist GmbH an.

Eine vollständige Liste der Nominierten für den Deutschen Entwicklerpreis wurde auf der offiziellen Website bekanntgegeben.

Artikelbild: Aruba Events GmbH

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen