BlizzCon 2014: Neuheiten angekündigt

Blizzard hat auf der BlizzCon 2014 neue Titel und Erweiterungen vorgestellt.

Auf der Eröffnungsfeier der diesjährigen BlizzCon 2014 in Anaheim, Kalifornien wurden drei neue Titel, darunter die erste Erweiterung für Hearthstone, der Egoshooter Overwatch und der finale dritte Teil der Starcraft II-Reihe, vorgestellt.

Goblins gegen Gnome wird die erste Hearthstone: Heroes of Warcraft Erweiterung im Deutschen heißen und soll mehr als 120 von Gobliningenieuren und Gnomen inspirierte Karten enthalten. Dabei werden dem Spieler neue Erfindungen und auch Gesichter aus World of Warcraft versprochen. „Wir können es kaum Erwarten, die verrückten Kombinationen zu sehen, die sich die Spieler einfallen lassen.“ meint CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment Mike Morhaime.

Der Releasetermin von Goblins gegen Gnome ist für PC und iPad für diesen Dezember gelegt.

Mit Overwatch präsentiert Blizzard einen Egoshooter in einem neuen Blizzard-Spieleuniversum. In der, in der Zukunft durch globale Krisen und Krieg zerstörten Welt, versuchte eine Gruppe aus Soldaten, Abenteurern und Wissenschaftlern unter dem Namen Overwatch den Frieden wiederherzustellen. Nachdem sie jedoch immer weiter an Einfluss verloren braucht die Welt umsomehr mutige Kämpfer.

Mit einer großen Auswahl an spielbaren Helden mit unterschiedlichen Fähigkeiten, setzt das Spiel an dieser Stelle mit 6vs6 Teamkämpfen ein. Auf diversen futuristisch gestalteten Karten treten die Spieler sowohl zu Land als auch in der Luft gegeneinander an.

Während das Spiel im Moment auf der BlizzCon 2014 anspielbar ist, wird es ab 2015 eine Beta geben. Anmelden kann man sich unter www.playoverwatch.de.

Ebenfalls einen ersten Blick bot Blizzard auf den finalen dritten Teil der Starcraft II-Saga Starcraft II: Legacy of the Void. Vorgestellt wurden unteranderem zwei neue kooperative Spielmodi.

Im Archomodus teilen sich zwei verbündete Spieler eine gemeinsame Basis sowie ihre Einheiten und müssen so gegen das gegnerische Duo antreten. Der Koopmodus „Verbündete Commander“ können sich mehrere Spieler zusammentun und in den Rollen von StarCraft Kommandanten gemeinsam Missionsziele erreichen. Zu den Erweiterungen im Mehrspielermodus gehören auch eine Reihe neuer Einheiten, Waffen, Technologien und Upgrades. Ein automatisiertes Turniersystem mit fortlaufenden Veranstaltungen soll die Community von StarCraft II unterstützen.

Die Einzelspieler-Kampagne, des als eigenständig erhältlichen Spiels, soll direkt an die Geschehnisse von Heart of the Swarm anschließssen und zu einem Ende führen.

Einen Releasetermin zu Legacy of the Void, sowie Preisinformationen gab Blizzard noch nicht bekannt.

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Ehemalige

Kommentar verfassen