Ubisoft

Ubisoft: Jade Raymond verlässt das Unternehmen

Die Co-Gründerin Jade Raymond der Spielemarke Assassin’s Creed verlässt nach zehn Jahren Ubisoft Montréal.

jade-raymond-ubisoft-intent-newsUm neue Ambitionen zu erlangen und neue Möglichkeiten zu entdecken, verlässt Raymond das Studio in Montréal. Ihr Nachfolger wird Alexandre Parizeau sein, der als Senior Produzent an Splinter Cell: Blacklist und Conviction gearbeitet hat. Welche Wege Raymond nun einschlägt, sind jedoch noch nicht bekannt.

Zehn Jahre arbeitete sie als Entwicklerin in der kanadischen Stadt und hat geholfen das Videospiel-Franchise Assassin’s Creed zu entwickeln. Darüber hinaus hat sie in ihrer Laufbahn auch an Assassin’s Creed 2, Watch Dogs und Splinter Cell: Blacklist als Produzentin gearbeitet. 2009 hat Raymond das Ubisoft-Studio in Toronto mitgegründet. Alexandre Parizeau, der als Nachfolger in Toronto eingesetzt wird, soll als Managing Director Raymonds Aufgaben übernehmen.

 

 

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen