E3: Ubisoft gibt E3-Lineup bekannt

Ubisoft: Jade Raymond verlässt das Unternehmen

Die Co-Gründerin Jade Raymond der Spielemarke Assassin’s Creed verlässt nach zehn Jahren Ubisoft Montréal.

jade-raymond-ubisoft-intent-newsUm neue Ambitionen zu erlangen und neue Möglichkeiten zu entdecken, verlässt Raymond das Studio in Montréal. Ihr Nachfolger wird Alexandre Parizeau sein, der als Senior Produzent an Splinter Cell: Blacklist und Conviction gearbeitet hat. Welche Wege Raymond nun einschlägt, sind jedoch noch nicht bekannt.

Zehn Jahre arbeitete sie als Entwicklerin in der kanadischen Stadt und hat geholfen das Videospiel-Franchise Assassin’s Creed zu entwickeln. Darüber hinaus hat sie in ihrer Laufbahn auch an Assassin’s Creed 2, Watch Dogs und Splinter Cell: Blacklist als Produzentin gearbeitet. 2009 hat Raymond das Ubisoft-Studio in Toronto mitgegründet. Alexandre Parizeau, der als Nachfolger in Toronto eingesetzt wird, soll als Managing Director Raymonds Aufgaben übernehmen.

 

 

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen