Dying Light: Xbox 360- und PlayStation 3-Versionen gestrichen

Dying Light wird laut dem Entwickler Techland nicht mehr für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

dyinglight_screenshot05_gamescom-int.ent-newsIm Vordergrund stehen technische Probleme der vorherigen Generation Konsolen im Zusammenhang mit Dying Light. Techland bestätigte daraufhin, dass es keine Versionen für die Xbox 360 und PlayStation 3 mehr geben werde. Diese Entscheidung möchte Techland auch nicht mehr rückgängig machen, da dies nicht die Vorstellung des Entwicklers entspricht ein halblaufendes Spiel zu veröffentlichen. Die Hauptentwicklung bestünde nun auf der Xbox One-, PlayStation 4- und PC-Versionen. Dying Light soll am 27. Januar 2015 erscheinen.

Laut einem Post bei Facebook lassen sich in Dying Light „Beispielsweise lassen sich bis zu 200.000 Objekte in dem Spiel auf einmal darstellen. Zusätzlich zu unserem Nutzen einer realistischen, physikalisch-basierten aufleuchtenden Technologie bringt man die NextGen-Systeme bereits zu ihren Limits.“ Dennoch schaut Techland in die Zukunft und hofft sich für den Release im Januar ein positives Ergebnis, auch ohne einen Launch auf den beiden LastGen-Konsolen.

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen