gamescom 2014: Warhammer 40k Space Hulk Ascension

Full Control entwickelt einen neuen Space Hulk Ableger, der die Schwächen des ersten Teils ausmerzen soll.

In Warhammer 40k Space Hulk Ascension durchsucht der Spieler mit einem Einsatzteam die sogenannten Space Hulk-Raumschiffe nach Technologien. Ein Space Hulk entsteht, wenn mehrere Schiffe im Warp-Raum aufeinander treffen. Sie verschmelzen zu einem gigantischen Metallstück – dem Space Hulk. In Space Hulks befinden sich Technologien, aber auch verrückte Überlebende der ehemaligen Besatzungen und Wesen aus den Warpstürmen.

SHA_Screenshot_UM_SquadDer Spieler kann zwischen drei Fraktionen wählen. Jede Fraktion ist auf eine andere Weise effizient im Kampf gegen die Gefahren, die in den Space Hulks lauern, wobei jede Fraktion eine eigene Kampagne hat. Man kann jede Kampagne mit jeder Fraktion spielen.

Zu Beginn einer Mission kann der Spieler sein Team zusammenstellen. Gefällt dem Spieler die Zusammenstellung nicht, kann er in der nächsten Mission das Team anpassen.

Die Missionen in Warhammer 40k Space Hulk Ascension sind verzweigt. Nach der ersten Mission hat der Spieler beispielsweise die Möglichkeit eine von zwei möglichen Missionen anzunehmen. Sobald man sich für eine Mission entschieden hat, kann man nicht zurück. Die andere mögliche Mission verfällt und ist nur in einer neuen Kampagne spielbar.

SHA_Screenshot_UM_DressupZwischen den festen Missionen verstecken sich auch zufällige Nebenmissionen. In diesen Nebenmissionen kann der Spieler Artefakte bergen oder in einen Hinterhalt geraten. Der Spieler muss damit abwägen, ob die Gefahren ein mögliches Artefakt wert sind.

Für Spieler, die Herausforderungen lieben, hat sich Full Control einen weiteren Schwierigkeitsgrad ausgedacht. Im Schwierigkeitsgrad Ironman stellt der Spieler zu Beginn der Kampagne ein Team zusammen und kann dieses während der gesamten Kampagne nicht mehr anpassen. Zusätzlich werden tote Teammitglieder nicht am Ende jeder Mission wiederbelebt. Damit soll es möglich sein direkt in der ersten Kampagne Game Over zu gehen.

Artikelbild & Fotos: Full Control

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode.

Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen