Destiny: Details zu den Sechs-Spieler-Raids

Bungie hat neue Informationen  zu den Sechs-Spieler-Raids in Destiny verraten.

Die Multiplayer-Raids, die man nur mit fünf seiner Freunde bestreiten kann, sollen laut Bungie kein einfaches Durchmarschieren sein. Dafür erwartet die Spieler einige exklusive Errungenschaften, die Bungie nun enthüllt hat. Neben zwei Raid-Schwierigkeitsgraden wird es nach erfolgreichem Abschließen des Raids auch Waffenverbesserungen geben.

Dieses Jahr hat Bungie bereits vier Sechs-Spieler-Teams eingeladen an zwei Tagen das Spiel auf normaler Schwierigkeit zu testen. Davon haben zwei es geschafft den Endboss zu sehen, während die anderen Teams noch lange zu kämpfen hatten. Eines der vier Teams hat den Raid sogar komplett geschafft, um die anderen Spielmodi zu testen.

Der Hard Mode in den Raids soll noch anspruchsvoller sein, als die normalen Modi der Dungeons. Dabei soll es schwieriger sein Gegner zu töten, da sie mehr Ausdauer und eine geringere Todesrate haben, als im normalen Modus. Sobald ihr den Raid jedoch an einer bestimmten Stelle verlasst, möchte Bungie den Spielern die Möglichkeit geben den Fortschritt für eine Woche zu behalten. Jeden Dienstag sollen die Server mit einem wöchentlichen Reset versehen werden. Sollten Spieler es schaffen den Raid zu bestehen, so erhalten sie eine legendäre Version ihres Waffentyps in Destiny. Dieser Waffentyp soll entsprechend an den Raid angepasst sein. Dennoch erhalten die Spieler diese Belohnungen nur einmalig.

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen