Forced 2: The Rush

gamescom 2014: Forced 2: The Rush

Beta Dwarf präsentierte auf der gamescom 2014 die Alpha zu Forced 2: The Rush.

Forced 2: The RushIn Forced 2: The Rush kann der Spieler in der Alpha zwischen vier verschiedenen Helden wählen. Mit diesem Helden muss sich der Spieler dann in zehn zufälligen Arenen gegen Gegnerhorden und Fallen wehren. Der Spieler steht dabei im Wettkampf mit weiteren Online-Spielern, die dieselben Arenen zu bewältigen haben. Die ersten drei Spieler, die die zehnte Arena bewältigen, gewinnen die Runde. Wenn vorher alle anderen Spieler sterben, gewinnen die letzten drei Spieler, die noch stehen.

Anders, als beispielsweise bei Diablo, besteht bei Forced 2: The Rush die Aufgabe darin nicht getroffen zu werden. Heilmittel sind rar und Lebensregeneration gibt es nur wenig durch zusätzliche Skills. Somit ist es möglich bereits in der ersten Arena zu sterben.

Forced 2: The RushAm Anfang jeder Runde erhält man eine Karte. Diese Karte kann eine aktive Fähigkeit sein, ein Passiva oder aber ein einmaliger Zauber. Die Benutzung dieser Karten kostet Edelsteine. Für das Vollenden einer Runde erhält der Spieler drei Edelsteine. Karten kosten zwischen null und zehn Edelsteine.

Entsprechend muss der Spieler mitunter abwägen, ob er eine weitere Runde Edelsteine spart oder lieber eine günstige Karte spielt. Von den aktiven Fähigkeiten kann der Spieler bis zu drei Ausrüsten. Passiva dagegen können unbegrenzt eingesetzt werden.

Das Spiel verfügt aktuell nur über den oben beschriebenen Rush-Modus. Später soll ein Einzelspielermodus dazukommen, in dem neue Helden freigeschaltet werden können. Aktuell sind zehn Helden geplant. Der fünfte Held steht bereits kurz vor dem Test.

Forced 2 ist noch in der Alpha, doch Beta Dwarf steuert einen Release für das erste Quartal 2015 an. Auf der Homepage von Fored 2: The Rush können sich interessierte Spieler für die Beta anmelden.

Artikelbild & Fotos: Beta Dwarf

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen