Assassin's Creed: Unity

gamescom 2014: Assassin’s Creed: Unity

Ubisoft präsentiert auf der gamescom 2014 gleich zwei neue Assassin’s Creed Spiele.  Assassin’s Creed Unity wird der erste Teil der Serie sein, der ausschließlich für die neuen Konsolen und PC verfügbar sein wird.

Heist-Missionen

ACU_screen_80_COOP_Heist_GC_140813_10amCET_1407889511In Assassin’s Creed Unity hat der Spieler die Möglichkeit sogenannte Heist Missionen zu spielen. In diesen Missionen geht es darum den Templern einen wertvollen Gegenstand zu stehlen. Die Heist-Missionen können alleine oder mit bis zu drei Mitstreitern gespielt werden.

Das Hauptaugenmerk der Heist-Missionen liegt auf dem unentdeckten Stehlen der Zielgegenstände. Sollte man während der Mission entdeckt werden, so wird die Belohnung verringert. Wenn ein Mitspieler entdeckt wird, erhält man selbst noch keinen Mallus auf die Belohnung. Nun muss man entscheiden, ob man dem Verbündeten hilft und somit einen Abzug auf die eigene Belohnung riskiert, oder ob man den Verbündeten ins offene Messer laufen lässt.

Unbemerkt, wie ein Assassine

ACU_screen_84_COOP_Catacombs_GC_140813_10amCET_1407889537Um das für Assassinen typische unbemerkte Bewegen in Assassin’s Creed Unity mehr hervorzuheben erhält das Spiel einen Schleich-Modus. In diesem Modus erzeugt der Spieler keine Geräusche beim Gehen und kommt somit lautlos an Wachen vorbei.

Zusätzlich zu dem neuen Schleich-Modus erhält der Spieler in Assassin’s Creed Unity die Möglichkeit seinen Assassinen in vier verschiedenen Talenten zu verbessern. Diese Talente verstärken die Kampfkraft, Leben, Unsichtbar und Agilität. Zu Unsichtbar gehört neben Schleichen beispielsweise auch Schlossknacken.

Die Gegner im Spiel sollen zudem mehr herausfordernd werden. Sobald ein Spieler eine größere Gruppe Gegnern auf sich aufmerksam gemacht hat werden nur drei dieser Gegner den Assassinen im Nahkampf angreifen. Die weiteren Gegner werden Verstärkung rufen oder mit Pistolen und Gewehren aus der Distanz angreifen.

Ausrüstung

Die Ausrüstung in Assassin’s Creed war bisher immer überschaubar. Es gab meist eine bevorzugte Waffe und eine bevorzugte Rüstung. In Assassin’s Creed Unity wird es eine bedeutend größere Auswahl an Gegenständen geben. Neben Nah- und Fernkampfwaffen wird der Spieler Rüstungsteile für Kopf, Hände, Oberkörper, Beine und Füße auswählen können.

Alle Gegenstände werden zudem direkte Auswirkung auf die vier Fähigkeiten des Assassinen haben. Ein gepanzerter Helm wird beispielsweise die Gesundheit erhöhen aber dafür mehr Aufmerksamkeit auf den Spieler ziehen.

Assassin’s Creed Unity erscheint am 28. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Artikelbild, Screenshots und Video: Ubisoft

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Lukas Kochniss

Ich bin schon seit vielen Jahren begnadeter PC Spieler und habe ungezählte Stunden zockend verbracht. Irgendwann ist aus dem reinen zocken die Interesse entstanden auch über Games zu schreiben und daraus entstand KochnissCode. Nach etwa einem Jahr KochnissCode habe ich dann mit Chris zusammen int.ent news gestartet, um unsere Interessen und Schreibkraft zu bündeln.

Kommentar verfassen