Dragon Age: Inquisition

Dragon Age: Inquisition – Kooperativer Multiplayer für mehr Loot

BioWare hat für Dragon Age: Inquisition einen kooperativen Multiplayer mit mehr Loot angekündigt.

Der kooperative Multiplayer von Dragon Age: Inquisition soll für bis zu vier Spieler spielbar sein. Dabei soll der Multiplayer bereits zum Release von Dragon Age: Inquisition implementiert sein. Ein Match des Multiplayer-Modus soll etwa zwanzig bis dreißig Minuten dauern und drei komplette Kampagnen beherbergen. Besonders die Gegenstände, die Spieler in diesem Teil des Spiels erwerben können, können auch im Einzelspielermodus genutzt werden. Dragon Age: Inquisition soll am 20. November für Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4, PlayStation 3 und PC erscheinen.

Worum geht’s beim Multiplayer in Dragon Age: Inquisition?

DAI_WM_MP2Bereits für Mass Effect 3 hatte BioWare einen kooperativen Multiplayer-Modus eingeführt. Der Multiplayer-Modus in Dragon Age: Inquisition soll sich jedoch nicht an die Vorlage des Mass Effect-Universums halten.

Der Umfang des Multiplayers beläuft sich auf drei Kampagnen. Die Gebiete werden dabei fünf Abschnitte enthalten, die aus zehn vorher entworfenen Abschnitten zufällig generiert werden. Zufällig generiert werden dabei auch die Gegnertypen und der Aufbau der jeweiligen Karte. Das Ziel dabei ist es nicht nur die Karte abzuschließen, sondern vor allem auch eine Belohnung in Form von Gegenständen, Charaktericons, Banner und weitere Kosmetika zu erhalten.

Charakterauswahl und Fertigkeiten

DAI_WM_MP1Der Multiplayer von Dragon Age: Inquisition soll eine Herausfoderung für die Spieler sein. Der Spieler kann dabei zum Release in eine von neun Rollen schlüpfen – davon drei Magier, drei Schurken und drei Krieger. Jeder Charakter sei dabei einzigartig an den Multiplayer angepasst und spielt sich mit unterschiedlichen Fertigkeiten, Aussehen und Charakterisierungen.

Es sei eine Koordination aus magischen Aufwertungen, zeitlichen Heilungszaubern, Area-of-Effect-Verlangsamungen und Damage-over-Time-Granaten. Besonders wichtig sei den Entwicklern beim Spielen des Multiplayers das Zusammenspielen der vier Spieler. Umso schneller man stirbt, desto weniger Gold würde man am Ende erhalten. Man sei aber motivierter als zuvor die Herausforderung erneut auszuprobieren.

Multiplayer soll kostenlos sein und bleiben

DAI_WM_MP5BioWare möchte aber dennoch klarstellen, dass der Multiplayer nicht der Hauptfokus in Dragon Age: Inquisition sein solle. Es solle Rollenspielfans ansprechen und eine Art Mini-Zusatz sein. Darüber soll der Multiplayer-Modus in Zukunft auch herunterladbare Inhalte enthalten, die komplett kostenlos sein werden.

In Dragon Age: Inquisition gibt es aber die Möglichkeit via Mikrotransaktionen seinen Charakter aufzuwerten. Es solle lediglich die Möglichkeit geben Zeit zu sparen und nicht einen übermächtigen Charakter kaufen zu können.

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen