Mittelerde: Mordors Schatten

Mittelerde: Mordors Schatten – Monolith orientiert sich an Tolkien

Entwickler Monolith möchte die Originalität von J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe und Der Hobbit in Mittelerde: Mordors Schatten beibehalten.

Direktor und Autor Christian Antamessa von Mordors Schatten bestätigt, dass die Storyline im Spiel den Spalt zwischen dem Hobbit und dem Herr der Ringe schließen solle. Dabei möchte der Entwickler J.R.R. Tolkiens Fantasy-Epos treu bleiben. Mittelerde: Mordors Schatten soll am 7. Oktober 2014 für PC, PlayStation 3 und 4, sowie Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Während des Entwicklungsprozesses wollte sich der Entwickler „respektvoll an Tolkiens Ideen halten, während eigene aufgenommen wurden.“, so Antamessa gegenüber vg247.

In einem neuen Video hört man bereits die Originalsprecherstimme von Troy Baker, der dem Hauptcharakter Talion im Englischen seine Stimme verleiht. Ebenfalls wird ein Golem eine Rolle spielen, der in dem veröffentlichten Video vorkommt.

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen