Watch Dogs

Watch Dogs: Patch soll defekte Speicherstände beheben

Ubisoft veröffentlicht in den nächsten Stunden, beziehungsweise in den nächsten Tagen einen ersten Patch zu Watch Dogs.

Der Patch soll vor allem defekte Spielstände rekonstruieren. Dazu soll die Ladezeit mehr als über 90 Prozent verringert werden. Jedoch warnt der Entwickler davor, dass einige Sammlungen nicht mehr herstellbar sein können. Zudem sollen einige Hack-Möglichkeiten im Spiel verbessert werden, die die Spieler anwenden. Der Patch soll in wenigen Stunden für PlayStation 4, in Kürze für PlayStation 3, in den nächsten Tagen für PC und in der kommenden Woche für Xbox 360 und Xbox One zur Verfügung stehen.

Der Patch soll außerdem auch einige Abbruch-Fehler der Missionen  sowie kampagnen- und itembezogene Fehler beheben. Zudem sollen Fehler behoben werden, die ein leeres Waffenrad im User Inferface anzeigen. Im Multiplayer sollen auch Hauptrespawn-Fehler behoben und die Verbindungs- und Einstiegsfehler in den Multiplayer gefixt werden. Weiterhin gibt es auch einige PC-bezogene Fehler und bekannte Einzelheiten verbessert, die man im offiziellen Forum nachlesen kann.

Die genauen Patchdetails von Ubisoft findet ihr im offiziellen Forum.

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen