McDonald's

McDonald’s wird zur Nintendo Zone

Beim Besuch in rund 1.400 deutschen McDonald’s-Restaurants erhalten Besitzer des Nintendo 3DS und 2DS Zugriff auf exklusive Inhalte.

3ds_tomodachilife_screenshots_04Das sogenannte StreetPass lässt Besucher der Restaurants Zugriff auf eigene Miis erleben, ohne einander zu begegnen. Die Nintendo Zone ist in rund 1.400 McDonald’s Restaurants verfügbar. Das kostenlose Netzwerk erlaubt es Nintendo 3DS und 2DS-Besitzern über einen Hotspots in ganz Deutschland miteinander zu kommunizieren. So können Nutzer spielbezogene Informationen, wie etwa Mii-Charaktere, Gegenstände oder Spielerprofile austauschen. Zu Beginn der Aktion gibt es die Möglichkeit einen von drei Nintendo 2DS mit Tomadachi Life zu gewinnen, welche bis zum 31. Juli 2014 laufen wird.

Werbung

In einem zweiwöchigen Abstand möchte Nintendo mit dem sogenannten SpotPass neue Gegenstände für Videospiele bereitstellen. Die ersten beiden Wochen stellt Nintedo einen Einrichtungsgegenstand für das Simulationsspiel Animal Crossing: New Leaf zur Verfügung. Wer an der Nintendo Zone teilnehmen möchte, benötigt die Systemsoftware 6.2.0-12E oder neuer. Dazu sollte man eine kabellose Verbindung aktiviert und den StreetPass, beziehungsweise SpotPass aktiviert haben. Die Verbindung zur entsprechenden Nintendo Zone erfolgt bei Betreten des McDonald’s-Restaurants automatisch und erfordert keine zusätzliche Aktion – selbst im StandBy-Modus.

Auf der Nintendo-Website könnt ihr erfahren, wo sich die nächste Nintendo Zone in einem McDonald’s in eurer Nähe befindet.

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris, bin German Content Editor und habe Technikjournalismus und PR studiert. Auf int.ent news schreibe gemeinsam mit Lukas, Maik und Jan hier und kümmere mich um die organisatorischen und redaktionellen Belange.

Kommentar verfassen