G.A.M.E : Drei neue Mitglieder für den Bundesverband

Der Bundesverband der Computerspielindustrie gewinnt mit Mimimi Productions, Advice Partners und Funanga AG drei neue Mitglieder.

Mit Mimimi Productions aus München tritt ein Independent-Entwickler in den Verband ein, welcher in den letzten Monaten durch das Spiel The Last Tinker: City of Colors immer bekannter wurde. Das Ziel des Unternehmens ist es den deutschen Standort auch für Unternehmen zu stärken. Die aktuell auf den bayrischen Raum beschränkten Maßnahmen sollen mit Hilfe des Bundesverbandes auf den Bundesraum ausgeweitet werden.

Für die Kommunikation mit der Politik konnte G.A.M.E. das Unternehmen Advice Partners für sich gewinnen. Ein Mitarbeiter aus diesem Unternehmen soll dafür innerhalb des Vereins tätig werden.

Das Unternehmen Funanga AG hat sich ebenfalls dem Bundesverband angeschlossen und ist für die Entwicklung einer innovativen Transaktionsmethode bekannt, die einfaches Bezahlen in Spielen ermöglichen soll. Auch wenn die Funanga AG die Computerspielindustrie nur berührt, ist das Unternehmen im G.A.M.E. willkommen. Denn der Bundesverband konzentriert seine Arbeit nicht nur auf Spieleentwickler, sondern auch auf alle anderen Marktteilnehmer entlang der Wertschöpfungskette (beispielsweise Spieleentwickler, Zulieferer, Zubehöranbieter, Konsumenten etc).

Artikelbild: G.A.M.E

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Ehemalige

Kommentar verfassen