Watch Dogs

Watch Dogs: Ubisoft zeigt virtuelles Chicago

In einem neuen Trailer zeigt Ubisoft die Stadt Chicago, in der Watch Dogs spielen wird.

Das Open World-Game Watch Dogs wird im Juni 2014 erscheinen und Ubisoft möchte in einem neuen Trailer zeigen, welche Größe die virtuelle Welt einnimmt. Neben einem Tag- und Nachtwechsel, welches die Stadt erleben wird, gibt es auch unterschiedliche Wetter-Modi, die der Entwickler eingebaut hat.

Insgesamt sollen über 3000 Nichtspieler-Charaktere (NPC) aktiv das virtuelle Chicago durchlaufen. Welche jedoch gerade wirklich zu sehen sind, hängt von Faktoren wie Uhrzeit, Wetter und Ort ab. SO hat man nachts weniger Persönlichkeiten, auf die man antrifft als beispielsweise an einem geschäftigen Nachmittag. Jeder NPC lässt sich zudem hacken, insofern dieser natürlich ein Smartphone besitzt. Chicago selbst ist in sechs Distrikte aufgeteilt, in denen man unterscheidliche Aufgaben und Missionen erledigen kann.

Mit Watch Dogs können Spieler zudem über hundert Hacks machen in der gesamten Stadt, die nicht mit Personen zu tun haben. Außerdem hat Aiden Pearce, der Protagonist des Spiels, über 75 Fahrzeuge zu Verfügung, mit denen er durch Chicago fahren kann. Darunter nicht nur normale Autos, sondern auch Bikes, Luxusautos, Rennautos und mehr.

Artikelbild: Ubisoft Montreal, Video: YouTube

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen