Neverwinter: Preview zu den kommenden Ereignissen „Zu den Waffen“

„Zu den Waffen“ wird eine Reihe von kommenden Updates für das MMO Neverwinter von Cryptic Studios sein.

Die Update-Reihe Zu den Waffen enthält drei neue Updates, die im 14-tägigen Rhythmus erscheinen sollen. Das erste Event startet bereits heute, 20. Februar 2014, um 19 Uhr und endet am 24. Februar um diegleiche Uhrzeit. An den Events können Spieler aller Stufen teilnehmen, die für ihren Charakter individuell Erfahrungspunkte erhalten. Die Events heißen „Orkangriff“, „Schlacht um die Brücke“ und „Tempelverteidigung“ und sollen für eine längerfristige Geschichte, wie auch für neue Gegenstände und Ausrüstungen sorgen.

neverwinter-udpate-orkangriff-screenshot-01-intent-newsDer erste neue Inhalt für das Spiel heißt Orkangriff und soll die Spieler zur Verteidigung des Turmviertels vor heranstürmenden Wellen von Orks auffordern. Als Gruppe soll man gemeinsam gegen die Horden bestehen. Der Endgegner Mod, der Zertrümmerer wird selbst am Geschehen teilnehmen.

In Schlacht um die Brücke geht es um die Kontrolle einer Steinbrücke, die über das Feuer von Mount Hotenow gelegen ist. Als Gegner erwartet die Spieler Grumthrox, den Unbarmherzigen, sowie seine Armee von Feuerriesen.

Die Tempelverteidigung ist ebenfalls eine defensive Aufgabe; es geht darum den Tempel von Kelemvor in Ebon Downs zu beschützen. Dieser wird von Untoten angegriffen, wobei es gilt einige Mini-Bosse zu besiegen und die Kristalle zu zerstören.

Als Belohnung können sich Spieler auf neue Mode-Gegenstände und ein neues Aussehen für ihre Waffen freuen.

Artikelbild: Perfect World

  • Hat dir der Artikel gefallen?
  • Ja   Nein
Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen