Bravely Default

Bravely Default: Neue Gameplay- und Nintendo 3DS-Features

In einem Trailer zeigen Square Enix und Nintendo zum Rollenspiel Bravely Default neue Gameplay-Elemente im Kampfsystem, die sich in Brave und Default unterscheiden.

2_3DS_Bravely-Default_Screenshots_04Das Kampfsystem soll herausfordernder sein, sodass man als Spieler Risiken und Chancen in den rundenbasierten Kämpfen abwägen soll. Darunter gibt es beispielsweise die Möglichkeit mit einem Befehl mehrfache Attacken auszuführen. Die Konsequenz daraus ist, dass man allerdings länger warten muss, bis man wieder an der Reihe ist.

Auf dem Nintendo 3DS erscheint Bravely Default am 6. Dezember 2013 und wird dementsprechend mit 3D-Grafiken auf dem mobilen Handheld erscheinen. Mit der StreetPass-Funktion gibt es die Möglichkeit unterwegs auf andere Bravely Default-Spieler zu treffen, die einem im Kampf unterstützen können. Aber auch beim Wiederaufbau eines zerstörten Dorfes namens Norende können andere Spieler behilflich sein.

4_3DS_Bravely-Default_Collectors_Content_DEIm Nintendo eShop kann man sich zudem bereits die Demo-Version herunterladen und erste Aufgaben erfüllen, die nicht in der Vollversion erhältlich sein werden. Auch die StreetPass-Funktion ist in der Demo bereits erhältlich. Wer sich die Demo-Version von Bravely Default heruntergeladen hat, kann zudem seine gesammelten Boni und den Speicherstand in die Vollversion übertragen.

Neben der normalen Handelsversion gibt es eine Deluxe Collector’s Edition, die mit einer Figur der Spielheldin Agnès, einem Artbook, ein Satz von AR-Karten, sowie dem Original Soundtrack erscheinen wird.

Artikelbild: Square Enix

Teile den InhaltShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on RedditDigg thisShare on LinkedIn

Über Chris Heinen

Hey, ich bin Chris und studiere derzeit Technikjournalismus/PR in Sankt Augustin. Interessiert bin ich an journalistischen Themen schon seitdem ich redaktionelle Erfahrungen sammeln konnte in der Games-Branche. Mit Games-relevanten Themen schreibe ich gemeinsam mit Lukas auf int.ent news.

Kommentar verfassen